Ökumenische Kontakte

von | Jun 9, 2017

Church and Peace ist seinerseits Mitglied verschiedener internationaler und regionaler Netzwerke und Arbeits- gemeinschaften.

Konferenz Europäischer Kirchen (KEK)

Church and Peace wurde 1997 assoziiertes Mitglied der KEK und gehörte der Arbeitsgruppe für Frieden, Sicher- heit und Versöhnung an. Heute ist Church and Peace ‘Organisation in Partnership’ der KEK, und zwei der Vorstandsmitglieder arbeiten intensiv in den Themen-
gruppen “Peacebuilding and Reconciliation” sowie “Economic and Ecological Justice” mit.
Die KEK ist eine Gemeinschaft orthodoxer, protestantischer, anglikanischer und altkatholischer
Kirchen und Gemeinschaften aus allen Ländern Europas.

Internationales Netzwerk für eine Kultur der Gewaltfreiheit und des Friedens

Church and Peace trat im Mai 2006 der damaligen Internationalen Koalition zur Umsetzung der “UN-Dekade für eine Kultur des Friedens und der Gewaltfreiheit für die Kinder der Welt” bei. Die Internationale Koalition wurde gegründet, um die UN-Dekade zu unterstützen und ihrem Ziel der Entwicklung einer gewaltfreien und friedfertigen Kultur mehr Öffentlichkeit zu verschaffen. Nach Abschluss der UN-Dekade haben die Mitglieder beschlossen, die Arbeit für Friedenserziehung als “Internationales Netzwerk für eine Kultur der Gewaltfreiheit und des Friedens” weiterzuführen. Derzeit besteht das Netzwerk aus 14 nationalen Koalitionen (3 davon mit Beobachterstatus) und
19 internationalen Organisationen (2 mit Beobachterstatus).

Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF)

Die AGDF ist eine Dachorganisation von 30 Friedensdiensten und -organisationen, die alle mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Arbeitsprogrammen im In- und Ausland Friedensarbeit leisten. Sie entwickelt Freiwilligendienste und wirbt für sie in Kirchen, bei Regierungsstellen und in der Öffentlichkeit. Die AGDF versucht, den Anliegen Frieden und Gerechtigkeit größere öffentliche Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Network of Christian Peace Organisations (NCPO)

Church and Peace ist Mitglied des Netzwerks christlicher Friedensorganisationen in Großbritannien (NCPO), in dem sich unterschiedlichste christliche Gruppen versammelt haben, um das Friedens- thema im Gespräch zu halten und das Friedensengagement der Kirchen zu stärken.

Assisi-Koalition

Church and Peace bildete mit den europäischen franziskanischen Arbeitsgruppen für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung, mit dem Internationalen Versöhnungsbund und mit Pax Christi International die Assisi-Koalition. Erstes Ergebnis der Zusammenarbeit der vier Partner war die Organisation einer Basisgruppen-Versammlung 1988 im italienischen Assisi. Weitere gemein- same Projekte waren das “Friedenshaus” bei der Ersten und Zweiten Europäischen Ökumenischen Versammlung (Basel 1989, Graz 1997), die Kontaktstelle ökumenischer Dienste und die Entwicklung eines ökumenischen Schalomdienstes (heute: gewaltfrei handeln). Zuletzt eine Anhörung und ein Textvorschlag zum Thema Sicherheit bei der Dritten Europäischen Ökumenischen Versammlung 2007 in Sibiu/Hermannstadt.